Wir suchen DICH/SIE

Möchtest du/möchten Sie Teil unseres Kampfes gegen Menschenhandel und Ausbeutung werden?

Zusammen sind wir stärker!

Wir suchen:

Kooperationen mit Arbeitgeber*innen & Ausbildungsanbieter*innen

Wir bieten Schulungen für Arbeitgeber*innen und Ausbildungsanbieter*innen zur Sensibilisierung in der Ausbildung und Arbeit mit Betroffenen an und wünschen uns auch eine direkte Zusammenarbeit, die es auch ermöglichen könnte, Betroffenen bei dir/Ihnen einen Ausbildungsplatz oder eine Arbeitsstelle anzubieten, wobei wir jederzeit mit Rat und Tipps zur Seite stehen. Als Arbeitgeber*in und Ausbildungsanbieter*in hast du/haben Sie die Chance, Wiederausbeutung vorzubeugen und Betroffenen ein Leben "Danach" zu ermöglichen.

Kooperationen mit ehrenamtlichen Helfer*innen

Jeder kann den Kampf gegen Menschenhandel und Ausbeutung unterstützen. Auch du/Sie. Wir suchen Menschen für alles, z.B. für Übersetzungen, Mediengestaltung, Fundraising für Projekte, Unterstützung bei Veranstaltungsplanungen, usw.

Kooperationen mit Wohnungsgeber*innen/Vermieter*innen

Für Betroffene ist es häufig schwierig, eine Wohnung oder überhaupt ein Dach über dem Kopf zu finden. Viele sind obdachlos und leben zum Beispiel in Bordellen. Wenn du/Sie aus dem Bereich der Immobilienbranche stammst oder selbst Immobilien besitzt und mit uns kooperieren möchtest, um etwas zu bewegen, würden wir uns über eine Nachricht freuen!

Kooperationen mit Hilfsvereinen und Hilfseinrichtungen

Wir sind Betroffene und eine Anlaufstelle für andere Betroffene. Wir wünschen uns Kooperationen mit Hilfsvereinen und Hilfseinrichtungen, um Betroffenen besser helfen zu können, die sich hilfesuchend an uns wenden.

Kooperationen mit Schul - und Bildungseinrichtungen

Uns ist es wichtig, über Menschenhandel und Ausbeutung aufzuklären. Schul- und Bildungseinrichtungen sind Orte des Lernens, die auch der Prävention dienen, damit anderen das erspart bleibt, was uns geschehen ist. Die Themen Menschenhandel und Ausbeutung sind wichtige Themen für den Unterricht und andere Bildungsveranstaltungen.

Kooperationen mit Strafverfolgungsorganen

Als selbst Betroffene verstehen wir gut, was in anderen Betroffenen vorgeht, was sie fühlen und welche Ängste sie haben und wie man am besten vorgehen sollte, um Vertrauen zu gewinnen und ihnen helfen zu können sowie Retraumatisierungen während Strafverfahren zu vermeiden. Durch eine Kooperation mit Betroffenen, die ähnliches erlebt haben, kann die Strafverfolgung einen anderen Blickwinkel einnehmen und vielleicht auch optimiert werden.

Kooperationen mit Jurist*innen/Rechtsanwält*innen

Wir suchen Kooperationen mit Jurist*innen/Rechtsanwält*innen aus mehreren Rechtsgebieten. Opferanwält*innen, aber auch Jurist*innen/Anwält*innen aus anderen Bereichen, die uns unterstützen möchten.

Kooperationen mit Politiker*innen und Journalist*innen

Gute Gesetze sind wichtig für unseren Schutz. Guter Journalismus ist wichtig, um die Realitäten abzubilden, die in diesem Bereich stattfinden. Nur wer die Realitäten kennt, kann die richtigen Gesetze verabschieden.

Kooperationen mit...

Wenn du/Sie von den genannten Kategorien nicht umfasst bist/sind und trotzdem helfen möchtest/möchten, dann freuen wir uns über eine Nachricht!
Afrikaans Afrikaans Shqip Shqip العربية العربية Bosanski Bosanski Български Български 简体中文 简体中文 Hrvatski Hrvatski Čeština‎ Čeština‎ Nederlands Nederlands English English Français Français Deutsch Deutsch Ελληνικά Ελληνικά हिन्दी हिन्दी Magyar Magyar Italiano Italiano 日本語 日本語 Polski Polski Română Română Русский Русский Српски језик Српски језик Español Español Svenska Svenska ไทย ไทย Türkçe Türkçe Українська Українська O‘zbekcha O‘zbekcha Tiếng Việt Tiếng Việt